Auswirkungen der behördlichen Betriebsschließungen und den Schädigungen der Unternehmen aufgrund der Corona – Pandemie; mögliche Hilfestellungen und Unterstützung

Wir werden fortlaufend über aktuelle Entwicklungen der CORONA Pandemie berichten und versuchen Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Wir werden einzelne betroffene Branchen ansprechen und beleuchten. In jedem Fall lohnt es sich, Kontakt mit uns aufzunehmen.

CORONA Hilfe für Unternehmen

Der Bund stellt Gelder in erheblichem Umfang für Unternehmen zur Verfügung. Die Bereitstellung der Gelder erfolgt über die KfW und die jeweiligen Hausbanken. Hierzu sind die Kredit-Vergaberegularien deutlich gelockert worden und es soll eine schnelle und zügige Bereitstellung erfolgen.

Die erste Phase dieses beschlossenen Hilfspakets steht ab dem 23.03.2020 – also ab sofort – zur Verfügung. Es geht um die Finanzierung der benötigten Betriebsmittel und der notwendigen Unterstützung durch Bereitstellung von Liquidität. Dies erfolgt durch die bewährten Produkte, wobei die Risikoprüfung deutlich vereinfacht wird; die KfW übernimmt die Risikobetrachtung des Finanzierungspartners und verzichtet auf eine eigene Risikoprüfung:

1. KfW-Unternehmerkredit (KfW-037 / -047) und ERP-Gründerkredit – Universell (KfW-073 / –074/ –075/ -076)

2. KfW-Kredit für Wachstum (KfW-290)

Die Hausbanken werden hierzu kurzfristig Fragebögen entwickeln (die ersten liegen uns bereits vor), in denen Basisinformationen sowie die Dringlichkeit der benötigten Liquidität abgefragt wird.

Die zweite Phase des beschlossenen Hilfspakets wird voraussichtlich ab nächster Woche (KW 13) zur Verfügung stehen; es handelt sich um ein Sonderprogramm 2020 mit erhöhter Risikotoleranz. Hier soll insbesondere Unternehmen geholfen werden, die vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind. Dieses Programm bedarf noch der Zustimmung der Europäischen Kommission.

Unsere Hilfe und Unterstützung:

  1. Wir beurteilen mit Ihnen gemeinsam Ihre Situation und beleuchten mögliche Lösungswege (ganzheitliche Betrachtung)
  2. Wir füllen mit Ihnen gemeinsam den Fragebogen der Banken aus
  3. Wir stellen mit Ihnen gemeinsam die Unterlagen für die vereinfachte Kreditprüfung zusammen und begleiten Sie zum Bankgespräch
  4. Wir begleiten Sie weiterhin und prüfen, ob weitere Fördermöglichkeiten / Zuschüsse etc. für Sie und Ihrem Unternehmen in Frage kommen.
  5. Unsere Tätigkeit und Arbeit wird mit bis zu 90 % durch den Bund gefördert.
  6. Das Erstgespräch ist stets kostenfrei; wir können auch online beraten!

Weiterführende Betrachtungen und Lösungsansätze / einzelne Branchen:

  • Zwangsverordnete Schließung -> z.B. Gastronomiebetrieb:
    • Möglichkeit einer Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz gem. § 56 IfSG betrachten
    • Antragstellung Kurzarbeitergeld über die Agentur für Arbeit
    • Antrag auf Aussetzung der Vollziehung / Herabsetzung von Steuer-Vorauszahlungen beim Finanzamt
  • Die Krise als Chance nutzen (Denkanstöße):
    • Wachstums-Möglichkeiten der Digitalisierung / Online-Markt betrachten: z.B. Mode-Einzelhandel / Mode-Boutique: die vorhandene Ware im Wege eines kurzfristig eingerichteten Online-Portals anbieten und verkaufen.
    • z.B. Gastronomiebetrieb: die bisherige Speisekarte überarbeiten, die bestehende Kücheneinrichtung nutzen und auf To-Go bzw. Lieferservice umstellen; eine geeignete Landingpage lädt den Kunden zum Online-Bestellen ein. Integrierte Bargeldlose Bezahlsysteme ermöglichen eine kontaktfreie Belieferung des Kunden in Zeiten des CORONA-Virus.
    • z.B. kleinere Lebensmitteleinzelhändler: auch hier kann die Möglichkeit eines Lieferservice betrachtet werden, der nach der Online-Bestellung die Lebensmittel zum Kunden bringt. Dies könnte insbesondere bei älteren Menschen oder im ländlichen Bereich mit einer persönlichen Bindung zum Einzelhändler eine Rolle spielen.

Unsere Hilfe und Unterstützung:

  1. Wir beurteilen mit Ihnen gemeinsam Ihre Situation und beleuchten mögliche Alternativ- und Wachstumsansätze (ganzheitliche Betrachtung)
  2. Wir erstellen mit Ihnen einen Realisationsplan
  3. Wir stellen mit Ihnen gemeinsam die Unterlagen für die vereinfachte Kreditprüfung zusammen und begleiten Sie zum Bankgespräch
  4. Wir begleiten Sie weiterhin und prüfen, ob weitere Fördermöglichkeiten / Zuschüsse etc. für Sie und Ihrem Unternehmen in Frage kommen.
  5. Unsere Tätigkeit und Arbeit wird mit bis zu 90 % durch den Bund gefördert.
  6. Das Erstgespräch ist stets kostenfrei; wir können auch online beraten!

______________________________________________________________________

Fragen Sie uns, wir sind für Sie da!